Drucken

Kräuterlexikon

Kräuterlexikon

Kräuterlexikon

Apfel (Pyrus malus)

Wird wegen seiner stuhlverfestigenden Wirkung bei Verdauungsstörungen verwendet.

Anis (Pimpinella anisum)

Durch seine krampflösende Eigenschaft, wird Anis bei leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich eingesetzt.

Bockshornsamen (Trigonella foenum-graecum)

Seine Wirkstoffe schützen die Schleimhäute der Atemwege und des Magen-Darm-Traktes.

Breitwegerich (Plantago major)

Wird wegen seiner schleimhautberuhigenden Wirkung bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt.

Brennessel (Urtica dioica)

Die in der Pflanze vorhandenen Silikate sind ein wichtiger Baustein für Haar, Haut und Huf.

Eibisch (Althaea officinalis)

Gegen Hustenreiz und bei Entzündungen der Atemwegsschleimhäute.

Fenchel (Foeniculum vulgare)


Wird eingesetzt bei Verdauungsbeschwerden wie leichte, krampfartige Magen-Darm-Beschwerden sowie Völlegefühl und Blähungen .

Holunder (Sambucus nigra)

Wegen seiner schweißtreibenden und hustenreizlindernden Wirkung wird Holunder gern bei Krankheiten der oberen Atemwege eingesetzt.

Huflattich (Tussilago farfara)

Gegen Hustenreiz und bei Entzündungen der Atemwegsschleimhäute.

Kalmus (Acorus calamus)

Kalmus ist ein aromatisches, appetitanregendes sowie verdauungsförderndes Magenmittel.

Kamille (Matricaria chamomilla)

Die Anwendung zeichnet sich besonders durch die beruhigende und entzündungshemmende Wirkung auf die Verdauungsorgane aus.

Kümmel (Carum carvi)

Durch seine krampflösende Eigenschaft, wird Kümmel bei leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich eingesetzt.

Leinsamen (Linum usitatissimum)

Ist ein pflanzliches Quellmittel zur Stuhlregulierung sowie bei Verdauungsbeschwerden und Reizdarm.

Linde (Tilia parvifolia)

Wird wegen der hustenreiz mildernden und beruhigenden Wirkung bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt.

Orangenschalen (Citrus aurantium)

Wird bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden verwendet.

Pfefferminze (Mentha piperita)

Wird bei Verdauungsbeschwerden wie krampfartige Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt und wirkt schleimlösend bei Atemwegserkrankungen.

Schachtelhalm (Equisetum arvense)

Wirkt sich günstig auf die Beschaffenheit von Fell und Huf aus und wird zur innerlichen Behandlung von Ödemen verwendet.

Sternanis (Illicum verum)

Durch seine krampflösende Eigenschaft,wird Sternanis bei leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich eingesetzt und wirkt schleimlösend bei Atemwegserkrankungen.

Süßholz (Glycyrrhiza glabra)

Die ausgeprägte schleimhautschützende Wirkung begründet die Verwendung bei Magenerkrankungen, die sekretlösende Wirkung bei Bronchialerkrankungen.

Süßstoffpflanze (Stevia rebaudiana)

Versüßt die Kräutermischungen.

Spitzwegerich (Plantago lanceolata)

Wird wegen seiner schleimhautberuhigenden Wirkung bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt.

Thymian (Thymus vulgaris)

Wird wegen seiner schleimlösenden und desinfizierenden Wirkung bei Erkrankungen der Atemwege genutzt.

Wacholder (Juniperus communis)

Bei Verdauungsbeschwerden mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich wird Wacholder seit altersher eingesetzt.